Schlagwort-Archiv: Commerzbank-Arena

Tag des Handballs Weltrekord

Außergewöhnliches Event macht herausragende Werbung für die Sportart

Der „goldgas Tag des Handballs“ soll zum Weltrekord-Festival für Teilnehmer und Besucher werden

20140901 SFM PK Tag Des Handballs Pressefoto-1024x575 in

Gemeinsam für den „goldgas Tag des Handballs“ (v. l.): Frank Bohmann
(Geschäftsführer der DKB Handball-Bundesliga), Lars Lamadé (Geschäftsführer
der Rhein-Neckar Löwen), Stadtrat Markus Frank, Uwe Schwenker (Präsident
der DKB Handball-Bundesliga), Christian Fitzek (Geschäftsführer des HSV
Handball), Thorsten Storm (Initiator „goldgas Tag des Handballs“), Patrik
Meyer (Geschäftsführer der Commerzbank-Arena und Initiator „goldgas Tag
des Handballs“), Bernhard Bauer (Präsident Deutscher Handballbund), Thomas
Mair (Bezirksspielwart Hessischer Handball-Verband) und Oliver Roggisch (Co-
Trainer der Rhein-Neckar Löwen). (c) SFM

An Tagen wie diesen… Auf diesen haben sie alle gemeinsam lange hingearbeitet, nun steht er kurz bevor: Mit dem „goldgas Tag des Handballs“ am 6. September in der Commerzbank-Arena feiert die Liga ihr größtes Handball-Event. Denn eines steht schon weit vor dem Anwurf der ersten Jugendturniere am Samstag fest: Jeder Besucher, jeder Teilnehmer, jeder Profi wird Teil eines neuen Weltrekords. „Erst haben wir uns gar nicht getraut, das Wort Weltrekord in den Mund zu nehmen“, erinnerte sich Stadionmanager Patrik Meyer im Gespräch mit Sport1-Moderator Dennis Baier bei der heutigen Pressekonferenz in Frankfurt. „Dann wurden wir überrascht von diesem großen öffentlichen Interesse am Tag des Handballs. Zusätzlich motiviert durch die tolle Zusammenarbeit mit allen Beteiligten hatten wir dann schnell doch ein viel höheres Ziel vor Augen: den Zuschauer-Weltrekord im Handball zu brechen und ein einzigartiges Handball-Festival auf die Beine zu stellen.“

Ein Festival, das um 10 Uhr morgens mit den Turnieren von 80 Mannschaften der C- und D-Jugend (männlich und weiblich) auf den Vorfeldern der Commerzbank-Arena beginnt und auf der Fan-Meile vor dem Stadion ein attraktives Programm rund um den Handballsport bietet: Vom HOLF-Parcours, einer Mischung aus Handball und Golf, über Torwandwerfen bis zu Podiumsdiskussionen auf der Bühne des Trucks der Stiftung Deutsche Sporthilfe.

Ein ganzer Tag im Zeichen des Handballsports – dieses Vorhaben wurde der Öffentlichkeit erstmals im Juli 2013 präsentiert. Mit dabei war neben den neun Landesverbänden Baden, Bayern, Hessen, Rheinhessen, Rheinland, Pfalz, Saarland, Südbaden und Württemberg, der DKB Handball-Bundesliga (HBL), dem Deutschen Handballbund (DHB), der Europäische Handballföderation (EHF) und den Vereinen auch Mit-Initiator Thorsten Storm: „Ich hatte riesengroßen Respekt vor diesem Event und möchte mich bei allen bedanken, die uns bis hierhin gebracht haben. Es geht nur gemeinsam in unserer Sportart. Daraus muss der Handball lernen. Die Bereitschaft, auch neue Wege zu gehen, wird auch neue Märkte für den Handball bringen.“

Der „goldgas Tag des Handballs“ besitzt große Strahlkraft, die auch Stadtrat Markus Frank aus Sicht der Stadt Frankfurt beeindruckt. So betonte er bei der Pressekonferenz: „Der Tag des Handballs wird ein außergewöhnliches Erlebnis, denn wir haben es geschafft, einen neuen Zuschauer-Weltrekord im Handball aufzustellen. Darauf sind wir als Sportstadt Frankfurt am Main sehr stolz und möchten den Teilnehmern und Besuchern ebenso wie den Organisatoren herzlich ,Danke‘ sagen.“

Der Hessische Handball-Verband (HHV) hat als „Heimverband“ die Turnierleitung der Jugend-Wettbewerbe inne. Mehr als 300 Mannschaften hatten sich für die Turniere beworben, die 80 Plätze wurden ausgelost. „Der HHV ist begeistert von dem großen Interesse am Jugendturnier“, betonten Verbandsschiedsrichterwart Peter Striebl und Bezirksspielwart Thomas Mair. Und beide fügten an: „Wir freuen uns auf die vielen jungen Handballerinnen und Handballer aus ganz Deutschland.“ Nach den Jugendturnieren treffen im Prominentenmatch die beiden hochkarätigen Teams der Kapitäne Stefan Kretzschmar (Ex-Nationalspieler) und Frank Buschmann (Sport-Kommentator) aufeinander. In einem weiteren Pressetermin am Freitag (5. September) in Frankfurt werden „Kretzsche“ und „Buschi“ ihre Mannschaften vorstellen.

Von der Basis bis zur Bundesliga – das war von der ersten Idee an die Prämisse. Der Herausforderung in der Commerzbank-Arena ihr Heimspiel auszutragen, haben sich die Rhein-Neckar Löwen gestellt. Ihr Spiel in der DKB-Handball-Bundesliga gegen den HSV Handball wird der Höhepunkt am Abend. Dazu sagte der neue Löwen-Geschäftsführer Lars Lamadé: „Wir freuen uns auf den ,goldgas Tag des Handballs‘. Natürlich wissen wir, dass die ganze Handballwelt an diesem Tag nach Frankfurt schaut. Denn der ,goldgas Tag des Handballs‘ ist mehr als nur das Bundesligaspiel zwischen den Rhein-Neckar Löwen und dem HSV Hamburg. Es ist ein Schulterschluss der gesamten Handballfamilie, ein Tag für alle Handballer, von der Jugend bis zur Bundesliga. Diese einmalige Kulisse in der Commerzbank-Arena wird für uns alle etwas Besonderes werden, und wir als Rhein-Neckar Löwen als Mitausrichter wollen unseren Teil zu einer erfolgreichen Veranstaltung beitragen.“ Co-Trainer Oliver Roggisch unterstrich: „Wir sind alle gespannt auf die Commerzbank-Arena und die sicher beeindruckende Kulisse. Leider erlebe ich den ,goldgas Tag des Handballs‘ selbst nicht mehr als Spieler, aber auf der Auswechselbank der Löwen habe ich auch einen sehr guten Platz. Sportlich wollen wir die Partie natürlich gewinnen, der HSV verfügt aber noch immer über eine absolute Spitzenmannschaft, die erste Sieben ist sehr stark.“

Auch der Gegner blickt mit Spannung auf den 6. September und das Bundesligaspiel der etwas anderen Art. „Der HSV Handball ist stolz, Teil des ,goldgas Tag des Handballs‘ zu sein,“ verkündete Geschäftsführer Christian Fitzek: „Wir freuen uns auf ein unvergessliches Event mit dem Zuschauer-Weltrekord in der Commerzbank-Arena und hoffen unseren Teil zu einem spannenden Bundesligaspiel beitragen zu können.“ Denn – so waren sich die Teilnehmer der Pressekonferenz einig – neben dem Eventcharakter soll natürlich auch die sportliche Komponente nicht zu kurz kommen. So fasste Uwe Schwenker, Präsident der DKB Handball-Bundesliga, zusammen: „Der Tag des Handballs ist eine herausragende Werbung für unsere Sportart. Dieses Event wird Fans begeistern und Menschen, die ansonsten eher weniger Handball verfolgen, auf unsere Sportart aufmerksam machen. An diesem Tag präsentiert sich unser Sport vor beindruckender Kulisse in all seinen positiven Facetten. Es wird eine hochkarätige, spannende Begegnung der DKB Handball-Bundesliga geboten. Das Promimatch sorgt vorab sicher für zusätzliches Entertainment im Stadion und vor den Bildschirmen. Das große Jugendturnier mit insgesamt 80 Teams sowie viele attraktive Angebote runden den Tag des Handballs als Erlebnis für die ganze Familie ab.“

DHB-Präsident Bernhard Bauer bekräftigte: „Der Tag des Handballs ist ein hervorragendes Projekt der Handball-Familie. Ich bin zuversichtlich, dass wir diese Premiere gemeinsam entwickeln können.“ Und ergänzte: „Zum Tag des Handballs wünsche ich den Machern, die sich für ihre unglaubliche Arbeit in den vergangenen Monaten größten Respekt verdient haben, viel Erfolg und allen Besuchern und Teilnehmern ein großartiges Handball-Erlebnis!“

Ablauf „goldgas Tag des Handballs“

10.00 Uhr Beginn der Jugendturniere auf den Vorfeldern des Stadions
14.00 Uhr Stadionöffnung
14.15 Uhr Beginn der Finalspiele der Jugendturniere im Stadion
16.40 Uhr Anwurf Promi-Duell Team Buschi vs. Team Kretzsche
18.15 Uhr Anwurf des Bundesligaspiels der DKB Handball-Bundesliga
Rhein-Neckar Löwen vs. HSV Handball

Karten sind erhältlich unter www.tag-des-handballs.de und nach Verfügbarkeit auch an den Tageskassen.

Wir hatten bereits hier über das Event berichtet